Loading...
Storytelling & Kreation
Work in Progress

Storytelling & Kreation

Von der Kunst die Aufmerksamkeit zu erhalten. Geschichten zu erzählen, bei denen die Zuhörer nicht mehr weghören wollen. Aber. Was haben Geschichten mit einer Webseite zu tun?
Es geschieht in unseren Köpfen.

Der Zauber von Geschichten

Kommunikation hat den Homo Sapiens, zu dem gemacht was er heute ist. Wir sind versessen darauf gute Geschichten zu hören. Wir lieben Sie. Unser Hirn belohnt uns mit Botenstoffen die uns guttun.

Findet die Kommunikation keinen Anklang, verlieren wir aber das Interesse an der Geschichte sehr schnell.

Kommunikation ist immer eine Geschichte. Sie hat ein Anfang und ein Ende.

Auf Webseiten wird immer kommuniziert. Es sind immer Geschichten und Erlebnisse. Die Geschichten mögen abstrakt sein oder nicht in erzählerischer Form. Doch das spielt keine Rolle.

@ TED - David JP Phillips
1

The Angles-Cocktail

Dopamin: Fokus, Motivation & Erinnerung

Oxytocin: Grosszügigkeit, Vertrauen & Bindung

Endorphin: Kreativität, Entspannung & Fokus

Das klassische Drama

Der drei Akt

Von Shakespeare bis zum modernen Hollywood Blockbuster. Immer und immer wieder werden Geschichten in ihrer Dramaturgie in einem Drei-Akt aufgebaut. Es ist ein Erfolgsrezept.

1. Akt: Exposition

Die Einführung der Geschichte und ihren Protagonisten.

2. Akt: Entwicklung

Die Zuspitzung der Konflikte bis zum Höhepunkt.

3. Akt: Lösung

Die Lösung (Komödie) oder Katastrophe (Drama) nach dem Höhepunkt.

Grafische Darstellung des Drei-Aktes. Als flach aufliegendes Dreieck mit Zwischen-Stationen gemäss eines Drei-Aktes. Der 2. Wendepunkt ist auf der Spitze des Dreiecks.
© Webdesign Essentials
Grafische Darstellung des Drei-Aktes. Als flach aufliegendes Dreieck mit Zwischen-Stationen gemäss eines Drei-Aktes. Der 2. Wendepunkt ist auf der Spitze des Dreiecks.
Was wissen wir?

Stereotypen

Wir können mit der Erwartungshaltung sowie den Vorurteilen spielen.

Kommt man um Vorurteile und Plattitüden rum oder bedingt die Geschichte genau diese «Fehleigenschaft» des Gehirns?

Wir sind alle Gefangen in unserem Netz an Information, welches wir tagtäglich flechten. Während dem Geschichtenerzählen kann man sich dieser Eigenschaft bedienen, aber aufpassen nicht selbst zu verblenden. 

Was sicherlich bereits passiert ist. Also mir passiert es und ich merke es nicht einmal. ;)

Ein sehr umfangreiches Diagramm von über Hundert möglichen «Biasen» welche in verschiedene Kategorien unterteilt sind.
© Better Humans - John Manoogian III
Ein sehr umfangreiches Diagramm von über Hundert möglichen «Biasen» welche in verschiedene Kategorien unterteilt sind.
Animation Rules

Die 22 Storytelling Regeln von Pixar

Während dem Geschichte-erfinden hilft es sich gewisse Schemen abzuschauen.

Grundsätzlich geht es um den Entwicklungsprozess einer Geschichte, mit all seinen Charakteren, Schauplätzen und Szenen. Es ist ein iterativer Prozess, bei dem durch mehrere Durchgänge die Essenz einer Geschichte herausgeschält wird.

Geschichten leben von Emotionen

Design Emotion

Emotionen geben einer Geschichte den Charakter. Nutze sie.

Kommunikation kann extrem scharf sein. Eine Gestaltung kann den Inhalt auf den Punkt bringen und gleichzeitig eine unterbewusste Botschaft senden, die viel tiefer und nachhaltiger wirkt. Als der Text der geschrieben steht.

Es ist spannend mit diesen beiden Aspekten zu spielen. Die Gestaltung hat ein grosses metaphysisches Potenzial.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte ist die bekannte Redewendung für dieses Phänomen.

Ein Bild endet nicht am Bildrand, sondern der gesetzte Kontext und das Layout tragen ihren Teil dazu bei.

© TED - Don Norman
6
Verlasse deine Komfortzone

Kreativität

Kreativität braucht Mut um Konventionen und Assoziationsketten zu brechen und neu zu verbinden.

Im Webdesign wird man konfrontiert mit einer unglaublichen Fülle an Konventionen, Standards und Bedingungen, die es zu erfüllen gilt.

Gleichzeitig wird aber von uns erwartet, kreative neuartige Konzepte und Ideen zu erschaffen.

Ein Dilemma?

Nur bedingt. Es heisst all diese Vorgaben zu lernen und zu erkennen, um sie sich danach zunutze zu machen. Sie zu brechen oder zu unterstreichen.

Nur wer etwas weiss, kann dieses Wissen sich zunutze machen.

© Shots of Awe with JASON SILVA
7

What is Creativity? - Shots of Awe

Limitation macht Kreativ

Kreativitätstraining

Um aus unseren inneren Denkmustern auszubrechen, brauchen wir Kreativitätstechniken die uns da zu zwingen.

Kreativität ist Lernbar

Es gibt verschiedene Kreativitäts-Prozesse, die wir nutzen können. Wie jene von Edwuard DeBonno oder Vera Birkenbihl.

Es gibt zwei grundlegende Prozesse bei der Kreation.

Divergent Thinking

Die Phase der Kreation bei der wir versuchen befreit von allen Regeln, Ideen zu sammeln und zu generieren.

Convergent Thinking

Die Phase der Kreation, bei der wir aus dem Fundus der gesammelten Ideen «Cluster» und «Muster» bilden sowie Sortieren und Priorisieren.

©Surffake - Vera Birkenbihl
8

Links

Lateral Thinking - Edward de Bono

Analograffiti - Vera Birkenbihl

KaWa - Vera Birkenbihl

Creative Thinking - Edward de Bono

Kreativitätstechniken

Kreation und Storytelling sind die Essenz guter Geschichten.

Als Gestalter*in ist man oft nicht in der Verantwortung des Storytelling. Texter, Creative-Directors oder der Kunde selbst erstellt den Text und somit die Geschichte. Wichtig ist, dass wir in einem Team die gleiche Geschichte für ein Projekt erzählen. Da Gestalter*in stark in den Geschichtsprozess involviert sind, liegt es auch an ihnen die Essenz der Geschichte herauszuschälen.

Inhaltsstrategien

Es ist egal wie technisch herausragend oder wie schön deine Webseite gestaltet ist. Passt der Inhalt nicht zum gewünschten Zielpublikum und kann die Geschichte nicht transportieren, ist alles umsonst. Die Kunst ist es, die richtige Tonalität zu finden. Webdesigner*innen sind zwar keine Texter oder Markt-analyst*innen, aber ohne ein Interesse an der inhaltlichen Materie verspielt man viel.